Agrisicilia

Inhaltsstoffe

250 g 00 oder 0 Mehl
125 g kalte, leicht gesalzene Butter, gewürfelt
60 g feinkörniger Streuzucker
40 g Muscovado-Rohrzucker (oder alternativ Demerara-Qualität) eine Prise Salz
1 Ei
die Samen einer halben Bourbon-Vanilleschote oder ein halber Teelöffel Extrakt

Für den Vanillepudding
200 ml Vollmilch
50 ml frische flüssige Sahne
die Schale einer biologischen, unbehandelten Zitrone
75 g Eigelb (ca. 4, von mittelgroßen Eiern)
75 g Streuzucker
die Samen einer Bourbon-Vanilleschote oder ein Teelöffel Extrakt
360 g weiße Feigenkonfitüre extra

Teilen Sie dieses Rezept!

Die Torte mit Vanillecreme und extra weißer Feigenmarmelade ist ein schmackhaftes, frisches und einfach zuzubereitendes Dessert.
Die Tarte mit Vanillepudding und extra weißer Feigenmarmelade eignet sich perfekt zum Frühstück oder als Snack. Sie besteht aus einem Mürbeteigmantel mit zartem, gesalzenem Karamellgeschmack, der einen schönen Kontrast zur Süße der weißen Feigen und der Vanille bildet, und umschließt eine weiche Schicht Vanillepudding und Büschel von weicher extra weißer Feigenmarmelade. Die zusätzliche weiße Feigenmarmelade ist zart und süß und macht diese Tarte zu einem perfekten Begleiter für süße Rosinen- und Likörweine. Die Tarte mit Vanillecreme und extra weißer Feigenmarmelade schmeckt Groß und Klein und eignet sich hervorragend als Dessert an lauen Sommerabenden zum Abschluss des Essens.

Verfahren

Das Mehl mit der kalten, gehackten Butter und der Vanille in einer Küchenmaschine mit Rührbesen oder von Hand auf der Arbeitsfläche verkneten, bis der Teig sandig ist. Zucker und Salz und dann das Ei hinzufügen und kurz kneten, ohne die Zutaten zu erhitzen, bis der Teig homogen ist und sich von den Seiten des Planetenrührers oder den Händen löst. Zu einem Laib formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 5 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Nach Ablauf der Zeit den Mürbeteig mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und die Form damit auskleiden, so dass der Boden der Torte entsteht. Mit den Zinken einer Gabel diesen Boden einstechen. Mindestens 30 Minuten lang in den Kühlschrank stellen. Den mit Backpapier und Gewichten oder trockenen Hülsenfrüchten ausgelegten Tortenboden im Ofen bei 170 °C etwa 35 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten der Garzeit die Gewichte oder Hülsenfrüchte entfernen und weitergaren. Backen, abkühlen lassen und erst aus der Form nehmen, wenn die Schale gut abgekühlt ist. Auf einen Teller oder ein Tablett geben.

In der Zwischenzeit den Pudding zubereiten.
In einem kleinen Kochtopf die Milch mit der Sahne und der Zitronenschale zum Kochen bringen. Die Eigelbe mit dem Zucker, der Vanille und der Speisestärke mit einem elektrischen Schneebesen schaumig schlagen, zur Milchmischung geben und mit dem Schneebesen von Hand erst dann rühren, wenn sich "kleine Vulkane" gebildet haben: Auf diese Weise berührt das Eiweiß nicht den Boden und in einer Minute ist die Creme unter Rühren fertig. Die Schale der Zitrone entfernen. Sofort mit Frischhaltefolie abdecken und im Gefrierschrank oder in einem Wasser-, Salz- und Eisbad auf Raumtemperatur bringen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit geriffelter Tülle füllen und den Boden der Torte damit füllen. Die Marmelade in einen anderen Spritzbeutel mit einer glatten Tülle füllen und große Tupfen aufspritzen, wie auf dem Bild zu sehen.
Dekorieren Sie mit unbehandelten Blumen oder frischen Feigen.

Endgültiges Ergebnis

Non perdere nemmeno una promo!

Vuoi rimanere aggiornato sulle ultime offerte,
i rilasci di nuovi prodotti e le iniziative di Agrisicilia?

Iscriviti alla nostra newsletter!